*
Hinweis
blockHeaderEditIcon

Info
blockHeaderEditIcon

Menu
blockHeaderEditIcon
Slider-Aktuelles
blockHeaderEditIcon
Veranstaltungen
blockHeaderEditIcon

Veranstaltungen


Bitte wenden Sie sich an uns, falls Sie sich für einen Vortrag oder eine Führung interessieren. Wir werden gerne etwas für Sie organisieren. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Im April konnten wir bereits viele Teilnehmer zu unserer Waldführung im FriedWald Rheinau-Memprechtshofen begrüßen und umfassende Einblicke zur Urnenbestattung im Wald geben. Wir haben uns sehr über das unerwartet große Interesse (dank der Firma Lauk Omnibusse konnten wir kurzfristig unsere Teilnehmerzahl erhöhen) gefreut. Um das FriedWald-Konzept als Alternative zur klassischen Bestattung bekannt zu machen und da doch einige Interessierte im April nicht teilnehmen konnten, haben wir uns entschlossen, am Sonntag, dem 21. Mai 2017, in Zusammenarbeit mit der FriedWald GmbH einen Waldinformationstag in Rheinau-Memprechtshofen durchzuführen. Dort haben Sie Gelegenheit, sich über die vielfältigen Möglichkeiten zu informieren. Wir nehmen Sie gerne an der Infotafel des FriedWald-Parkplatzes in Rheinau-Memprechtshofen (Kreuzung Waldstraße/Hebelstraße) in Empfang und informieren Sie über die Beisetzung im Wald, über Bestattungsvorsorge und vielen weiteren Themen. Führungen mit dem Förster durch den FriedWald finden um 11.00 Uhr, um 13:00 Uhr und um 15:00 Uhr statt.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

„Der Bestattungsort FriedWald ist eine Alternative zum klassischen Friedhof. Mitten im Wald ruht die Asche Verstorbener in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln von Bäumen. Eine kleine Namenstafel am Baum macht auf die Grabstätte aufmerksam.“ so die kurze Erläuterung der FriedWald GmbH, die seit 2001 besteht und seither erweitert und ausgebaut wird.
Vor einigen Jahren noch war der 2005 eröffnete FriedWald in Schwaigern die nächstgelegene Waldruhestätte in Baden-Württemberg, welche wir unseren Trauerfamilien anbieten konnten. Seit 2010 gibt es den 19 Hektar großen FriedWald in Rheinau-Memprechtshofen. Dort ist eine Beisetzung im Wurzelwerk von Ahorn, Eiche, Erle, Hainbuche, Haselnuss, Linde oder Roteiche möglich. Ob vorsorgend oder im Todesfall – bei einem gemeinsamen Rundgang mit dem Förster kann ein Baum als Familien-/Freundschaftsbaum, als Einzel-/Partnerbaum, als Gemeinschaftsbaum oder ein sogenannter „Basisplatz“ zur Grabstätte ausgewählt werden. Zwischenzeitlich gibt es auch einen Sternschnuppenbaum für Kinder bis zum dritten Lebensjahr,
bei dem durch FriedWald lediglich Beisetzungskosten, keine Grabkosten, erhoben werden.
Der Wald, in welchem viele ein Ort der Erholung und Entspannung sehen, wird hier auch zum tröstlichen Ort des Gedenkens und des Friedens. Ein Spaziergang durch den FriedWald, zu welchem im Gegensatz zu herkömmlichen Friedhöfen, auch der Hund an der Leine mitgeführt werden darf, hat hier eine völlig andere Stimmung und Möglichkeit zur Trauerbewältigung. Während auf dem traditionellen Friedhof die Grabpflege Teil der Trauerbewältigung darstellt, übernimmt diese im FriedWald die Natur. Wer sich der Natur verbunden fühlt und sich ihr anvertrauen möchte kann hier hier seinen Weg finden.
FriedWald im Video: https://www.friedwald.de/konzept/friedwald-im-video/?ch=1#videotour



 

Facebook Twitter
Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
Konzeption und Internetgestaltung by onewin media | Login | Atmail
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail